Germany

Tethered Caps: Wo gibt es schon Coca-Cola Flaschen mit neuen Deckeln?

cocacola lass mich dran deckel 1210x1080

11/11/2022

featured |

Seit Herbst 2021 haben die ersten Flaschen Coca-Cola, Fanta, Sprite oder mezzo mix neue Deckel, die an der Flasche bleiben (Englisch: Tethered Caps, Deutsch: angebundene Verschlüsse). Hintergrund dafür ist eine EU-Verordnung, die besagt, dass ab 2024 Verschlüsse fest mit Einweg-Verpackungen verbunden sein müssen. Bei Coca-Cola heißen die neuen Flaschenverschlüsse „Lass-mich-dran-Deckel“. Wir erklären, wo wir bereits Flaschen mit neuen Deckeln abfüllen und wo es diese vermehrt zu kaufen gibt.

Neue Lass-mich-dran-Deckel bei Cola-Cola Light, Fanta und Sprite

Viele unserer PET-Einwegpfandflaschen unserer Getränke wie Coca-Cola, Fanta, Sprite oder mezzo mix haben jetzt neue Verschlüsse.

 

Viele Werke stellen auf Tethered Caps um

Coca-Cola füllt Getränke in Deutschland weitgehend regional an 14 Produktionsstandorten ab. Davon müssen an 11 Produktionsstandorten, an denen Getränke in Einwegpfandflaschen abgefüllt werden, 21 Produktionslinien umgestellt werden. „Wir haben so viele Produktionsstandorte, dass wir frühzeitig mit der Umstellung auf die neuen Flaschenverschlüsse begonnen haben, um rechtzeitig fertig zu sein und die Produktion nicht an allen Standorten gleichzeitig zu unterbrechen“, sagt Christine Bergmann, Manager Packaging und Supplier Quality, Coca-Cola Europacific Partners Deutschland.

In welchen Regionen gibt es schon Coca-Cola Flaschen mit neuen Deckeln?

In fünf Werken laufen die Flaschen mit den neuen Tethered Caps bereits vom Band: in Dorsten, Mannheim, Mönchengladbach, Hildesheim und Knetzgau. „Rund um diese Standorte ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher, unseren Getränken in Einwegpfandflaschen mit den neuen Deckeln zu begegnen“, erklärt Bergmann. Die Werke, die bereits umgestellt haben, befinden sich in Nordrhein-Westfalen, im Süden Niedersachsens sowie im Norden Baden-Württembergs und Bayerns.

Die neuen Deckel sind ganz einfach zu erkennen - an der Aufschrift "Lass mich dran fürs Recycling". 

 

Es geht voran

Die Umstellung auf die Tethered Caps ist bei Coca-Cola seit Herbst 2021 gut vorangegangen: „Wir haben insgesamt bereits 8 von 21 Produktionsanlagen für die neuen Flaschenverschlüsse umgebaut. Sechs weitere Anlagen folgen im nächsten Jahr. Im März 2024 ist die letzte Produktionslinie dran – im Werk in Halle. 

Aufdrehen, zurückbiegen, genießen: Aus den Flaschen mit den neuen Deckeln kann man gut trinken, wenn sich der Flaschenverschluss seitlich von der Nase befindet.

Warum werden die neuen Coca-Cola Flaschenverschlüsse eingeführt?

Was hinter der EU-Verordnung zur Einführung der Tethered Caps steckt und was passiert, wenn die Flaschenverschlüsse trotzdem abgerissen werden, beantworten wir Dir in unserem Artikel über die neuen Deckel.

Lass-mich-dran-Deckel: Aufdrehen, zurückbiegen, Deckel nicht abtrennen

Wie Du mit den neuen Coca-Cola Deckeln richtig umgehst, erklären wir Dir in folgendem Video.

cocacola neue deckel verbunden mit flasche alle sorten video 763x430

Mehr zum Thema "Neue Coca-Cola Deckel"

Auf der Website der Coca-Cola GmbH gibt es weitere Artikel zum Thema: 

Die neuen Einwegflaschen mit fest verbundenem Verschluss
Fünf Gründe, warum der neue Verschluss das Leben leichter macht